Was ist Laserscanning?

Beim Laserscanning werden Oberflächen, Körper oder Gebäude mit einem Laserstrahl vermessen und so bearbeitet, dass ein detailgetreues Abbild in Form einer 3D-Punktwolke entsteht.

Ihre Vorteile:

  • Planungsfehler werden aufgrund der hohen Genauigkeit minimiert.
  • Die gescannten Daten können einfach digital archiviert werden und liefern auch noch Jahre später genaue Informationen über das gescannte Objekt.
  • Unzugängliche Bereiche können aufgrund der messbaren Weite des Scanners einfach gemessen werden.
  • Der Scanner benötigt kein Umgebungslicht.
  • Einfache Distanzmessungen sind in der 3D-Punktwolke möglich.

Kostenminimierung:

  • Häufige Fahrten zur Baustelle zur Überprüfung sowie Maßkontrollen entfallen, da alle Maße am Rechner gemessen werden können.
  • Durch die Bilder der Scankamera können wichtige Details und Informationen von Bauwerken festgehalten und dokumentiert werden.
  • Für spätere Baumaßnahmen kann jederzeit auf die gescannten Daten zugegriffen werden und neue Schnitte und Grundrisse erstellt werden.
  • Weniger Nachbearbeitung durch hohen Vorfertigungsgrad.

Historisches Fachwerk: Festgehalten in einer 3D-Punktwolke

Bestandsaufnahme einer 250 Jahre alten Hofstelle mittels 3D-Laserscan

Lesen Sie hier den kompletten Bericht.